Fördergurte im Bereich Fördertechnik

Qualität am laufenden Band

Das Herzstück Ihrer Förderanlage ist der richtige Gurt. Welche Förderleistung hat die Anlage, welche Materialien werden befördert? Wie stark ist die Belastung Ihres Fördergurts? Welche Antriebskräfte treten auf? Welche Temperaturbeständigkeit braucht der Gurt, soll er öl- oder fettbeständig sein? Jede Anwendung verlangt nach einem spezifischen Fördergurt.

Unser Sortiment umfasst:

  • Glatte Fördergurte aller Typen
  • Steilfördergurte mit unterschiedlichen Profilen
  • Wellenkantengurte
  • Stollengurte
  • Gleitgurte
  • Stollengurte
  • Elevatorgurte
  • PVC- und PU-Förderbänder

In unserer modernen Werkstatt konfektionieren wir Ihr Band nach Mass. Wir bringen Wellenkanten und Stollen an und können den Gurt bei uns oder bei Ihnen vor Ort endlosvulkanisieren.

Sie fragen, wir antworten

Wie berechne ich die richtige Auslegung des Förderbands?

Für die korrekte Auslegung einer Fördergurte sind viele Parameter wichtig: Neben Förderleistung und Förderlänge sind u.a. Hubhöhe, Fördergeschwindigkeit, Gurtmuldung, maximale Korngrösse, Länge der Seitenführungen und Einsatz von Abstreifern, Trommeln und der Art des Antriebs wichtige Einflussgrössen für die Berechnung. Gerne führen wir diese Berechnungen für Sie durch und bestimmen die richtige Gurttype. Zudem erhalten Sie Angaben über die Zugkräfte, Antriebsleistung, Abtriebsdrehmoment des Getriebes und Mindestdurchmesser der Trommeln.

Wie stelle ich den Geradlauf des Förderbands richtig ein?

Der Geradlauf einer Gurte wird in erster Linie über die Rücklaufrollen im Untertrum gesichert. Eine weitere Möglichkeit ist die Steuerung über die Rollen im Obertrum. Wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Gurtausrichtung ist ein Förderband-Chassis, welches keinen Verzug hat, sowie dass die Antriebs- und Umlenktrommeln rechtwinklig eingestellt sind. Seitenführungsrollen sind nur in Ausnahmefällen einzusetzen und keine nachhaltige Ersatzlösung für die Gurtausrichtung.

Mit wieviel Spannkraft sind die Gurte zu spannen?

Die Gurtspannung kann mittels eines "Hampelmanns" erfolgen. Dies macht vor allem bei längeren Bandanlagen Sinn (ab ca. 80m Achsabstand). Mit dem Gewicht des "Hampelmanns" wird die korrekte Bandspannung sichergestellt. Diese Berechnung führen wir gerne für Sie durch. Im Fall einer klassischen Spindelspannung gilt der Richtwert von 0.3 bis 0.5% Vorspannung.

Welche Endlos-Verbindungen macht das Serviceteam?

Unsere Servicemonteure kennen sich mit verschiedenen Arten von Heissverbindungen, Kaltverbindungen und mechanischen Verbindungen aus. Welche Verbindungsart zum Einsatz kommt, ist abhängig von Ihrer Anlage, der Art des Förderbands und dem geförderten Material. Wir beraten Sie bei der Wahl der richtigen Verbindung mit unserer langjährigen Erfahrung.

Alle FAQ's
3-Lagen-Gurte
3-Lagen-Gurte
Gurte mit Textilbreaker
Gurte mit Textilbreaker
2-Lagen-Gurte
2-Lagen-Gurte
Gurte mit Stahlbreaker
Gurte mit Stahlbreaker
Alt Text
Gleitgurte
Riffelgurte
Riffelgurte
Steilfördergurte
Steilfördergurte
Elevatorgurte
Elevatorgurte
Wellenkantengurt
Wellenkantengurt
Wir konfektionieren Ihr Band nach Mass
Wir konfektionieren Ihr Band nach Mass
Masskonfektionierung in unserer Werkstatt
Masskonfektionierung in unserer Werkstatt
PVC-Wellenkantenband
PVC-Wellenkantenband
PVC-Stollenband
PVC-Stollenband
PU-V-Stollenband
PU-V-Stollenband
PU-Wellenkantenband
PU-Wellenkantenband
Austausch Wellenkantengurte
Austausch Wellenkantengurte
Neuinstallation Foerdergurte
Neuinstallation Foerdergurte

Kontaktieren Sie uns

Fragen Sie einen unserer Experten

«Dass Ihre Anlagen Tag für Tag leistungsfähig sind,überlassen wir nicht dem Zufall. Wir wissen,wie konsequenter Anlagenunterhalt funktioniert.»